"Fellnasen vom Pfälzerwald"

Zucht von mongolischen Rennmäusen

Abgabevoraussetzungen:

Grundsätzlich stehe ich vor und nach der Abgabe als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

  • Jungtiere werden frühestens im Alter von 10-12 Wochen und je nach Entwicklungsstand abgegeben (Zur Vergesellschaftung frühestens im Alter von 8 Wochen).

  • Die Rennmäuse werden mind. zu zweit in gleichgeschlechtlichen Gruppen abgegeben – keine Vermittlung als Einzeltiere (lediglich zur Vergesellschaftung nach vorheriger Absprache).   
  • Abgabe von Tieren zur Vergesellschaftung: Das Gelingen einer Vergesellschaftung hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, beispielsweise der Sozialisation der Tiere, der Vergesellschatungsmethode sowie dem Einfühlungsvermögen des Halters. Aus diesem Grund können wir keine Garantie geben, dass eine Vergesellschaftung gelingt. Daher ist es umso wichtiger, sich vorab umfassend über das Thema Vergesellschaftung zu informieren. Nützliche Tipps erhaltet ihr auf der Homepage unter der Rubrik "Gruppengröße und Vergesellschaftung", gerne helfen wir auch persönlich weiter.  
  • Grundsätzlich ist es uns nicht mehr möglich, Rennmäuse die unser Haus verlassen, wieder zurück zu nehmen. Dies dient in der Regel dem Schutz unserer eigenen Fellnasen, denn jeder Einzug eines Tieres bringt potentielle Gefahren für unseren Bestand mit sich (Parasiten, Erkrankungen, Quarantänezeiten etc.).  Gerne unterstützen wir jedoch bei der Problemlösung und sehr gerne bei der Weitervermittlung.                                                                                                                                   
  •  Bei der Abgabe von Einzeltieren zur Vergesellschaftung ist der zukünftige Halter verpflichtet, uns das Geschlecht der zukünftigen Partnermaus per Foto oder mitbringen des Tieres nachzuweisen (sodass wir eine gleichgeschlechtliche Haltung nachvollziehen können).                        

  • Die Rennmäuse werden nur in artgerechte Haltung und an verantwortungsvolle und informierte Personen abgegeben (keine Zoofachgeschäfte, Baumärkte o.ä., kein Schlangenfutter, keine Tierversuche!). Vor der Abgabe findet ein gegenseitiger Austausch über artgerechte Unterbringung, Haltungsbedingungen, Ernährung usw. statt.                                                                                                    Um den Entwicklungsstatus und eventuelle Auffälligkeiten der Rennmäuse auszutauschen, ist es uns wichtig auch nach der Abgabe weiterhin den Kontakt zu den neuen Besitzern zu erhalten.
  • Wir wissen natürlich,dass das gesetzliche Mindestmaß für die Haltung von zwei Rennmäusen 100x50cm beträgt, jedoch haben wir uns bewusst dafür entschieden unsere Fellnasen ab einer Gehegegröße von minimum 120x50 cm zu vermitteln (größer geht natürlich immer). Wir haben im Verlauf unserer Rennmaushaltung bemerkt, dass sich unsere Tiere deutlich wohler fühlen, wenn sie etwas mehr Platz als das gesetzl. Mindestmaß zum rennen,buddeln und knuspern haben.

  • Die Abgabe erfolgt nur gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr. Der Festpreis für sog. "Liebhabertiere" beträgt 20,00 Euro: Bei den abgegebenen Tieren handelt es sich ausschließlich um Tiere zur Heimtierhaltung, die nicht weiter zur Zucht eingesetzt werden dürfen. 

  • Die Tiere können gerne zum gegenseitigem Kennenlernen bei uns vor Ort besucht und abgeholt werden. Zum Abgabetermin ist vom Käufer eine geeignete Transportbox mitzubringen. Sofern keine geeignete Transportbox mitgebracht wird, behalten wir uns das Recht vor, die Tiere nicht zu übergeben. Nach vorheriger Absprache stellen wir gerne, gegen einen kleinen Aufpreis, eine Transportbox zur Verfügung.  Ein möglicher Transport via Mitfahrgelegenheit oder Tiertransportunternehmen kann in Absprache erfolgen und wird in der Regel vom Käufer organisiert.
  • Die Abgabe von Tieren an Minderjährige erfolgt ausschließlich mit nachweislicher Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten. Die Sorgeberechtigten tragen die Verantwortung zur Einhaltung der Abgabebedingungen und des Schutzvertrags.

  • Sofern der Halter später einmal gezwungen ist, seine Tiere abgeben zu müssen, beispielsweise bei einer Notlage und unter besonderen Umständen, helfen wir sehr gerne bei der Weitervermittlung. Damit möchten wir vermeiden,dass unsere Tiere zu Notfellchen werden. Die Anschaffung von Tieren sollte im Vorfeld gut durchdacht sein: Es sollte jedem bewusst sein, das eine Rennmaus während ihres gesamten Lebens versorgt und gepflegt werden muss. Dazu gehört nicht nur eine artgerechte Haltung sondern auch eventuell notwendige Tierarztbesuche sowie eine gesicherte Urlaubsbetreuung.

  • Sollten die Rennmäuse an Dritte abgegeben werden, erwarten wir  eine Vorabinformation. Da wir nicht möchten, dass unsere Rennmäuse an Tierheime oder als Schlangenfutter abgegeben werden,
  • Die Rennmäuse können „locker“ (ohne Kaufverpflichtung) für max. 7 Tage reserviert werden. Im Anschluss an die siebentägige Reservierung ist die Schutzgebühr an uns zu entrichten. Nach Eintreffen der Schutzgebühr ist die Maus fest reserviert. Wird ein reserviertes Tier zum vereinbarten Termin nicht abgeholt, behalten wir uns das Recht vor die Schutzgebühr einzubehalten.


Schutzvertrag:

Die Abgabe von Rennmäusen erfolgt nur mit Schutzvertrag. Die Anerkennung des Vertragsinhaltes wird durch beidseitige Unterschrift (Züchterin und zukünftigem Halter) bestätigt. Die benötigten Daten des Halters sind wahrheitsgemäß anzugeben und werden von der Züchterin überprüft.

Der Schutzvertrag steht hier zur Ansicht und zum Download bereit:

Download PDF- Datei:  

Schutzvertrag.pdf (532.23KB)
Schutzvertrag.pdf (532.23KB)